Landesprogramm Start Deutsch

Das Landesprogramm Start Deutsch wird gefördert durch das Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz. In diesem Projekt werden Erstsprachkurse in Deutsch als Zweitsprache in unterschiedlichen Niveaustufen in Modulen durchgeführt. Das Angebot geht vom Alphabetisierungskurs über die Sprachniveaustufen A1, A2 bis B1.

 

Zielgruppe:

  • Menschen mit Migrationshintergrund, die keinen Zugang zu einem Integrationskurs haben oder deren Antrag auf Zulassung beim BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) nicht erfolgreich wäre
  • Personen ab 16 Jahren, die keiner Schulpflicht unterliegen
  • Geflüchtete aus sogenannten sicheren Herkunftsländern mit unsicherer Bleibeperspektiven

 

Durchführung und Inhalte:

  • Niveaustufe Alphabetisierung umfasst 300 Unterrichtseinheiten(UE), Deutsch A1 und Deutsch A2 jeweils 250 UE
  • Unterricht erfolgt von Montag-Freitag 4 UE bzw. 5 UE pro Tag
  • Vermittlung sprachlicher und schriftlicher Kompetenzen (Deutsch als Zweitsprache), Lernerautonomie, Lernstrategien, Orientierung in Deutschland, Kennenlernen von in Deutschland üblichen Sozialformen
  • Die Teilnahme ist kostenfrei, Lehr- und Lernmaterial sowie Fahrtkosten der Teilnehmer zum Kursort werden übernommen

 

Ziel:

  • ermöglicht Übergang in Folgemaßnahmen, wie z.B. in das Landesprogramm Start Bildung
  • ermöglicht Zugang zu weiterführenden Maßnahmen der berufsbezogenen Qualifizierung
  • Erlernen sprachlicher und schriftlicher Kompetenzen und damit verbunden einer verbesserten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben

 

Standorte: Außenstelle Sonneberg und Außenstelle Rudolstadt

 

Laufende Kurse:

Sonneberg
Alphabetisierung: 01.04.2019 – 02.08.2019
Deutsch A1: 23.04.2019 – 02.08.2019

Rudolstadt
Alphabetisierung: 01.04.2019 – 02.08.2019
(reiner Frauenkurs mit Kindern)
Deutsch A1: 19.08.2019 – 20.11.2019
(reiner Frauenkurs mit Kindern)