TQS_BNE_Siegel_2023

Trommsdorffstr. 1A
07407 Rudolstadt
0 36 72 / 48 93 97

Zur Außenstelle

Köppelsdorfer Straße 36
96515 Sonneberg
0 36 75 / 42 95 235

Zur Außenstelle

Am Burgblick 19 a
07646 Stadtroda
03 64 28 / 49 029

Zur Außenstelle

Uthleber Straße 24
99734 Nordhausen
0173 / 41 17 780

Zur Außenstelle

Lernort Bauernhof Thüringen

In Thüringen soll der Außerschulische Lernort „Bauernhof“ für Kindergärten und Schulen an Attraktivität gewinnen. Dabei werden 5 Teilziele
angestrebt. In einem Seminar zur Bauernhofpädagogik sollen Landwirte rechtlich und pädagogisch geschult werden. Es soll ein umfangreiches Netzwerk für Landwirte und Lehrer geschaffen werden. In den 3 Projektjahren gibt es für die Betriebe und das Betreuungspersonal eine Aufwandsentschädigung. Landwirtschaft soll den Kindern wieder näher gebracht werden, dies dient der Imageverbesserung und der Nachwuchsgewinnung in der Landwirtschaft.
Wichtiger Bestandteil ist es zu prüfen, wie eine mögliche Finanzierung nach Projektende aussehen und funktionieren kann.
Hier finden Sie die Dokumente zur Abrechnung von Betriebsbesuchen:
1. Antrag/Bestellnachweis: Antrag_Bestellnachweis_LOB_V01
2. Zur Abrechnung:
3. Evaluation: Evaluierung_LOB_V01
 
Für neue Betriebe:

Lernort Bauernhof Thüringen 2022 LFE 0021; Projektzeitraum 07/2022 - 12/20224

Kurzbescheibung des Projektes

Ziel des Projektes ist eine Verstetigung des Lernort Bauernhofes auf Thüringer Landwirtschaftsbetrieben. Dadurch kann eine zusätzliche Einnahmequelle für die Betriebe generiert werden. Als positiver Nebeneffekt soll das Image der Landwirtschaft durch Transparenz verbessert werden. Die Bedeutung der Landwirtschaft und die Arbeit der Landwirte soll an Wertschätzung gewinnen. Viele Kinder sollen die Möglichkeit haben, im Rahmen des „Lernen am Außerschulischen Ort“ die Landwirtschaft in der Realität kennenzulernen. Durch aktives Erleben, Mitmachen und die Möglichkeit, Fragen an den Landwirt zu stellen, können sich die Kinder eine eigene Meinung zu dem Thema bilden.
In diesem Projekt wird der Schwerpunkt auf die Qualifizierung der Betriebe und somit die Nachhaltigkeit gelegt. Die Betriebe sollen durch ein breites Qualifizierungsangebot ihre Veranstaltungen auf den Höfen qualitativ verbessern. Für diese Veranstaltungen können Betriebe eine Aufwandsentschädigung über das Projekt abrechnen.
Im Rahmen des Projektes sollen sogenannte „Leuchtturmbetriebe“ unterstützt werden. Dies sind Betriebe, die sich besonders aktiv und engagiert mit dem Thema Bauernhofpädagogik auseinander setzen und damit als Vorbild für andere Betriebe fungieren. Aktuell und auch zukunftsweisend soll das Thema Bildung Nachhaltige Entwicklung (BNE) aufgegriffen werden. Da eine nachhaltige Produktion und Wirtschaftsweiseinder Landwirtschaft selbstverständlich sind, ist es naheliegend, die Bauernhofbesuche mit BNE zu verknüpfen.
Innerhalb des Projektes muss eruiert werden, wie einerseits eine Fortführung der Netzwerkstelle und andererseits wie eine Aufwandsentschädigung für die Betriebe langfristig finanziert und ausgezahlt werden kann.

Ziele und Ergebnisse des Projektes

Ziel des Vorhabens ist die Stärkung der begonnenen Diversifizierung Thüringer Landwirtschaftsbetriebe in Richtung Bauernhofpädagogik. Dabei richtet sich das Angebot an Menschen mit besonderen Bedürfnissen, wobei es zur Etablierung einer sozialen Landwirtschaft auf regionaler Ebene kommt.

Hier gelangen Sie direkt zur Homepage „Thüringer Landwirtschaft Kennenlernen“, wo Sie mehr über das Projekt erfahren können.

https://lernort-bauernhof-thueringen.de/

Kooperationspartner

  • Landvolkbildung Thüringen e.V.
  • Thüringer Ökoherz e.V.
  • Thüringer Bauernverband e.V.
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Lernort Bauernhof e.V.
  • Bauernhoferlebnisse Marie Scharf
  • Rittergut Schwanditz
  • Landwirtschaft Körner GmbH & Co. Betriebs KG
  • Gut Sambach gGmbH
  • Zukunftsfähiges Thüringen e.V. / NHZ

Lernort Bauernhof Thüringen 2018 LFE 0005; Projektzeitraum 01/2019 - 06/2022

Ziele und Ergebnisse des Projektes

Ziel des Vorhabens ist eine nachhaltige Möglichkeit der Diversifizierung der Landwirtschaft bzw. des Landwirtes in Richtung Bildung von Kindergartenkindern und Schulkindern.
 
Nach Ende der Laufzeit wird ein gut ausgebautes Netzwerk stehen mit einer Internetplattform auf der landwirtschaftliche Betriebe registriert sind und eine umfangreiche Datensammlung zu finden ist. Es wird eruiert, wie die Klassen und Betriebe nachhaltig finanziell unterstützt werden können.

 

Kooperationspartner

  • Landvolkbildung Thüringen e.V.
  • Thüringer Ökoherz e.V.
  • Thüringer Bauernverband e.V.
  • Thüringer Landfrauenverband e.V.
  • Landjugendverband Thüringen e.V.
  • Landseniorenverband Thüringen e.V.
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Lernort Bauernhof e.V.
  • i.m.a. information.medien.agrar e.V.
  • Rittergut Schwanditz
  • Erzeuger- und Handels AG LAPROMA Schloßvippach
  • Landwirtschaft Körner GmbH & Co. Betriebs KG
  • Landwirtschaft Norbert Sauter
  • Landwirtschaftsbetrieb Ullrich
  • Landschaftspfleger mit Biss
  • Gut Sambach
  • ELAN e.V.

Ansprechpartnerin: 

Frau Blücher                                    

Tel.:     +49 173 / 41 17 780                            

Fax:     +49 361 / 26 25 32 88                                     

E-Mail: nordhausen@landvolkbildung.de