Trommsdorffstr. 1A
07407 Rudolstadt
0 36 72 / 48 93 97

Zur Außenstelle

Köppelsdorfer Straße 36
96515 Sonneberg
0 36 75 / 42 95 235

Zur Außenstelle

Am Burgblick 19 a
07646 Stadtroda
03 64 28 / 49 029

Zur Außenstelle

Uthleber Straße 24
99734 Nordhausen
0173 / 41 17 780

Zur Außenstelle

Modernisierung von Räumlichkeiten der Bildungsarbeit im ländlichen Raum

Projektbeschreibung – LEADER –Antrag

„Richtlinie zur Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung und der Revitalisierung von Brachflächen“ des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft 

Außenstelle 3.0 – Modernisierung von Räumlichkeiten der Bildungsarbeit im ländlichen Raum – Außenstelle Sonneberg.

Durch unsere tägliche Arbeit kommen wir mit vielen verschiedenen Menschen des Landkreises Sonneberg in Kontakt. Wir organisieren Bildungsveranstaltungen, Vortragsreihen, Treffs zum interkulturellen Austausch, Veranstaltungen zu verschiedenen Themen und dies vorrangig für Menschen mit sozialschwachem Hintergrund. Unsere Arbeit ist gemeinnützig und dient der erwachsenengerechten Weiterbildung sowie dem sozialen Miteinander im ländlichen Raum. Die Außenstelle der LVB nahm im November 2011 die Bildungsarbeit im Landkreis Sonneberg auf.  Das Inventar wurde vom vorhergehenden Träger übernommen und existiert hier teilweise schon seit dem Jahr 2000. Da unsere Angebote überwiegend in der Außenstelle selbst umgesetzt werden, wird das Inventar täglich mehrfach stark beansprucht. Vergangenes Jahr konnten wir mit Hilfe der „Richtlinie zur Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung und der Revitalisierung von Brachflächen“ des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft und durch die RAG LEADER Sonneberg und Hildburghausen einen großen Teil der Ausstattung unserer Schulungsräume modernisieren und diese ansprechend gestalten. Um in der heutigen Bildungsarbeit mithalten zu können, ist es immer wichtig die Bildungsarbeit aktuell zu gestalten. Am besten erfolgt die Vermittlung in einer ansprechenden und modernen Lernatmosphäre sowie an anschaulichen und intakten Arbeitsplätzen. Demnach gilt es nun noch die Tische und Stühle in unseren Klassenräumen 1, 2 und 3, aufgrund ihrer langen Lebensdauer und starken Abnutzung, zu erneuern.