Schädlingsprävention im Landwirtschaftlichen Betrieb

n diesem Kurs werden die zutreffenden Gesetze besprochen, bauliche Begebenheiten erläutert und über Maßnahmen gesprochen. Behandelt werden insbesondere Biogasanlagen, Geflügel- und Schweineställe. Dabei wird nicht nur auf Schadnager eingegangen, sondern auch auf Schaben, Kakerlaken, Motten, Käfer und Milben. Besonders Schaben und Kakerlaken sind schwierig zu bekämpfen und können einerseits Krankheiten übertragen und andererseits die Tiere in ihrer Ruhephase stören und somit Unruhe im Stall verursachen.
Da eine Bekämpfung und ständige Kontrolle dieser Schädlinge durch einen Dienstleister nicht immer möglich ist, vor allem in tierhaltenden Anlagen, ist ein gewisses Fachwissen der Betriebe nötig. So können die Schädlinge und deren möglichen Spuren schnell entdeckt und bekämpft werden.

Auf Wunsch bzw. Anfrage kann auch die Direktvermarktung mit berücksichtigt werden. Dies bitte rechtzeitig angeben.

Hier finden Sie unsere nächsten Termine zum Thema:

26.11.2020 in Erfurt – Download