Sichere Bodennutzung? Praxisprobleme und Umgang mit Erben und Miteigentümern

Das Erbrecht kann auf einen Landpachtvertrag mehr Auswirkungen haben als auf den ersten Blick ersichtlich. Bei Abschluss eines Landpachtvertrages werden oftmals gutgläubig Angaben zur Erbenstellung übernommen. Dies kann besonders landwirtschaftlichen Betrieben, deren Grundlage das Bewirtschaften des Bodens ist, viele
Probleme bereiten. Deshalb ist es wichtig, dass eine sichere Bodennutzung gewährleistet wird. So ist es für Betriebe, die Boden pachten müssen, wichtig über rechtliches Hintergrundwissen bezüglich Erbfolge, Landpachtvertrag und eventuellem Erwerb von Erbteilen zu verfügen. Um effektiv und ressourcenschonend wirtschaften zu können, müssen Betriebe ihre Flächen optimal nutzen und dies auch langfristig. Da der Faktor Boden ein begrenzter Faktor ist, wird es immer wichtiger, dass die Betriebe bestehende Pachtverträge verlängern. Besonders im Todesfall von Verpächtern und der Erbfolge kann es hier zu Problemen kommen. Deshalb müssen die entsprechenden Mitarbeiter gut geschult sein und rechtlich auf dem aktuellen Stand bleiben.

Hier finden Sie unsere nächsten Termine zum Thema:

19.03.2020 in Bösleben –