Work-Life-Makeover

„Work-Life-Makeover“ ist eine Maßnahme am Träger (MAT) zur Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, zur Feststellung, Verringerung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen sowie zur Stabilisierung einer Beschäftigungsaufnahme nach SGB III § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, Nr. 2 und Nr.5

Zielgruppe:

  • Arbeitslose, Arbeitssuchende und von Arbeitslosigkeiten bedrohte Menschen
  • im Leistungsbezug von SGB II und SGB III sowie Rehabilitanden im Bezug von Leistungen durch die Deutsche Rentenversicherung, Knappschaft Bahn-See oder verschiedener Berufsgenossenschaften
  • Menschen mit Migrationshintergrund, die sich im regionalen Arbeitsmarkt integrieren wollen

 

Diese MAT soll alters-, schul-, berufsabschlussunabhängig und barrierefrei sein. Der Zugang zu dieser MAT erfolgt über die Bundesagentur für Arbeit, die Jobcenter der regionalen Landkreise sowie Träger der Rentenversicherung und Berufsgenossenschaften.

Durchführung und Inhalte:

  • Inhalte dieser Maßnahme werden in Modulen angeboten einzelne Module sind individuell kombinierbar und können mit laufendem Einstieg eingekauft werden
  • Modul 1 bis 9 sind je nach Bedarf der Teilnehmer im Einzelcoaching einkaufbar

Modul 1: „Fachliche Feststellung vorhandener beruflicher und persönlicher Fähigkeiten, Fertigkeiten und Ziele – mittels standardisierter Erhebungsinstrumente“
Einzelcoaching á 40 UE

Modul 2: „Stabilisierung des persönlichen und beruflichen Profils – Ausbau der beruflichen Grund- und Schlüsselkompetenzen mit sozialpädagogischer Begleitung“
Einzelcoaching á 120 UE

Modul 3: „Perspektive berufliche Integration – Entscheidungsfindung und aktive Integrationswege- planung mit sozial-pädagogischer Begleitung“
Einzelcoaching á 96 UE

Modul 4: „Aktivierung des Bewerberverhaltens – Bildung beruflicher Handlungskompetenzen für regionale Branchen mit sozialpädagogischer Begleitung“
Einzelcoaching á 96 UE

Modul 5: „Selbstvermarktung leicht gemacht – personenzentriertes Coaching zur beruflichen Integration“
Einzelcoaching á 96 UE

Modul 6: „Berufliche Orientierung mit praktischer Erprobung“
Einzelcoaching á 30 UE

Modul 7: „Personenzentriertes Bewerbungscoaching“
Einzelcoaching á 32 UE

Modul 8: „ Stabilisierendes Jobcoaching-speziell für Kunden mit SGB II Bezug“
Einzelcoaching á 48 UE

Modul 9: „Job FIT – Kurzzeitaktivierung des Bewerberverhaltens im Motivationstief“
Einzelcoaching á 20 UE

Modul 10: „Teamwork Arbeitsmarkt – Fit für den Job“
Gruppencoaching ab 8 Teilnehmeranmeldungen á 384 UE

Ziele:

  • auf den jeweiligen Teilnehmer abgestimmte, personenzentrierte Unterstützung bei der Heranführung an den ersten Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Begleitung in Alltagssituationen, Vorbereitung und Erprobung von nicht alltäglichen Situationen
  • personenzentriertes Coaching

 

In einem Erstgespräch vor Beginn der Maßnahme werden nach Beratung die einzelnen Module individuell auf den jeweiligen Teilnehmer abgestimmt. Die Ausbildungszeit und/oder entsprechende Termine können montags bis freitags von 07:30 Uhr bis 15:00 Uhr vereinbart werden. Jedem Teilnehmer wird im Anschluss an die MAT eine Teilnahmebescheinigung über die abgeschlossenen Module ausgehändigt.

Maßnahmeträger: Außenstelle Sonneberg und Außenstelle Rudolstadt